Fakten

Staatsform:
Die Insel St. Maarten - Saint Martin teilt sich die niederländische und die französiche Zugehörigkeit und zählt zu den kleinen Antillen in der Karibik.
Der holländische Teil Sint Maarten (Südteil, etwa 1/3 der Gesamtfläche der Insel) ist neben den Inseln Curaçao, Aruba sowie den Niederlanden (bestehend aus den eigentlichen Niederlanden in Europa, sowie Bonaire, Sint Eustatius und Saba in der Karibik) einer der vier gleichberechtigten Teile des Königreiches der Niederlande.
Wie die anderen Landesteile hat auch St. Maarten eine eigene Verfassung und Regierung. Der Inselteil genießt vollkommene innere Autonomie.Hauptstadt von Sint Maarten is Philipsburg.
Der französische Teil Saint Martin (Nordteil, etwa 2/3 der Insel) gehört zum französischen Überseegebiet und bildet eine Gebietskörperschaft Frankreichs mit den Kompetenzen einer Gemeinde. Saint Martin ist angeschlossen an die Europäische Union und bildet damit den westlichsten Punkt der EU. Hauptstadt von Saint Martin ist Marigot.

Sprache:
Die Amtssprache im holländischen Sint Maarten sind Niederländisch und Englisch, wobei weitestgehend Englisch gesprochen wird

Die Amtssprache im französichen Teil Saint Martin ist Französisch. 

Ortszeit:
MEZ -4. Keine Sommer-/Winterzeitumstellung.
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter -4 Std. und im Sommer -5 Std.

Stromversorgung: 

Die Stromspannung beträgt 110 V. Die Benutzung eines Adapters ist ratsam.

Geografie:
Die Insel vulkanischen Ursprungs liegt im nördlichen Antillenbogen der Karibik (Kleine Antillen) westlich von Puerto Rico und erstreckt sich über eine Gesamtfläche von rund 92 km²
Sie gehört zur Inselgruppe der Leeward Inseln.
Mehrere unbewohnte Nebeninseln und Felsen umringen die Hauptinsel, teils französich, teils niederländisch (darunter Pelican Cay, Molly Beday, Cow and Calf, Hen and Chicks, Tintamarre, Îlet Pinel, Petite Clef, Caye Verte, Caye Chateau, Rocher de l’Anse Marcel und Creole Rock).
Höchster Punkt ist der Pic Paradis mit 411 Metern.

Klima:
Das Klima wird sehr stark von den Passatwinden beeinflusst. Der 18. Breitengrad verleiht der Insel ein tropisches Klima, damit ist St. Maarten - Saint Martin niederschlagsreicher als die verwandten ABC-Inseln im Süden der Karibik.
Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen schwanken zwischen 27 und 29 Grad Celsius, wobei in den wärmsten Monaten auch Maximaltemperaturen von 32 Grad gemessen werden können. Die nächtlichen Tiefsttemperaturen fallen nur sehr selten unter zwanzig Grad und liegen im Durchschnitt zwischen 23 und 25 Grad.

 

Die Regenzeit findet von Juli bis November statt. Die Trockenzeit liegt in den Monaten Dezember bis Mai. Allerdings fallen die Unterschiede zwischen den beiden Jahreszeiten auf der Insel ziemlich gering aus. Die Insel ist insgesamt wegen der nur geringen Erhebung vergleichsweise trocken, wobei im Oktober und November regelmäßig tropische Schauer mit kurzen, aber heftigen Niederschlägen auftreten. 

Die Gefahr von tropischen Wirbelstürmen besteht auf St. Maarten - St. Martin von Juni bis November.

 

Einreise-Infos für St. Maarten / St. Martin:

Einreisedokumente:
Für Deutsche, Österreicher, Schweizer und Niederländer genügt für die Einreise nach St. Maarten oder St. Martin ein gültiger Reisepass sowie ein Weiterflug- oder Rückflugticket. Der Reisepass muß zum Zeitpunkt der Ausreise noch mind. 6 Monate gültig sein.

Einreise mit Kindern:
Für Reisende mit Kindern empfiehlt sich die Mitnahme eines eigenen Kinderreisepasses, der auch bei Kindern unter 14 Jahren mit einem Lichtbild versehen sein muss.

Währung:
Die offizielle Währung im niederländischen Teil ist der Antillengulden, welcher an den US-Dollar angelehnt. Der Umrechnungskurs beträgt 1,79 NAF für 1 US-Dollar. 
Die offizielle Währung im französischen Teil ist der Euro. 
US-Dollar wird auf der gesamten Insel als Zahlungsmittel akzeptiert. Andere Währungen können in den ortsansässigen Banken gegen Vorlage des Reisepasses eingetauscht werden.


Karten und Geldautomaten:
Es werden EC/Maestro/ oder Karten mit Cirrus Symbol akzeptiert. Geldautomaten nehmen EC/ Kreditkarte und Geheim Nummer.

Achtung: EC- und Kreditkarten müssen ggfs. von der Bank für das entsprechende Auslandsgebiet freigeschaltet sein.

Gesundheitsbestimmungen: / Impfungen:
Es sind zur Zeit keine Impfungen vorgeschrieben.
Gelbfieberimpfung ist vorgeschrieben für Reisende, die die sich innerhalb der letzten 6 Tage vor ihrer Ankunft in Infektionsgebieten bereist haben.


Ärztliche Betreuung:
Die Versorgung hat europäisches Niveau. Allerdings müssen die Leistungen vor Ort bezahlt werden. Wir empfehlen daher den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung.

Ausreisesteuer:
Bei Ausreise fällt eine örtliche Ausreisesteuer an, die ggfs. am Flughafen noch zu entrichten ist. 

Führerschein:
Europäische Führerscheine werden akzeptiert ( Das erforderliche Mindestalter bei den meisten Mietwagenagenturen ist 23 Jahre).
 Ein internationaler Führerschein ist nicht notwendig.


Duty Free / Zollfrei einkaufen:

Bitte informieren Sie sich bzgl. der erlaubten Artikel und Menge.

Achtung: Getränke im Duty Free Shop am Flughafen nur dann kaufen, wenn kein Zwischenstopp mehr erfolgt, da Flüssigkeiten mit mehr als 200 ml bei der Handgepäckkontrolle auch bei Zwischenstopps einbehalten werden!!


Zeitunterschied:
MEZ  -4 Stunden (Sommerzeit -5 Stunden)

Lage: Karibik,
Leeward-Inseln 

Fläche: 92 km²

Länge von Nord nach Süd:
ca. 14 km

Breite von West nach Ost:
ca. 13 km

Bevölkerungszahl: 
ca. 74.000

Hauptstadt: 
Philipsburg (niederl.)
Marigot (franz.)

Klima:

Ganzjährig sehr warm mit Passatwinden. Hauptregenzeit von Oktober bis Dezember.

Jährliche Durchschnittstemperatur:
28 °C

Kitesurfen
Windsurfen
Tauchen
Golfen
Karibiksport - Achtung