Tauchen Karibik auf Bonaire, Aruba, Curacao

tauchen karibik bonaire curacao aruba urlaub
Tauchreisen in die Karibik mit Karibiksport.de

Tauchen Karibik auf Bonaire - Insgesamt 80 faszinierende Tauchplätze befinden sich an der windgeschützten Westküste von Bonaire und der vorgelagerten Insel Klein Bonaire. 

Bonaire - Diver´s Paradise

 

Das Tauchen auf Bonaire dem B der ABC Inseln bietet eine einmalige und außergewöhnliche Freiheit. Über 50 offiziell ausgewiesenen Tauchplätze sind bequem von Land aus zu betauchen. Hier gibt es keine vorgeschriebenen Zeiten, keinen Guide, kein Rudeltauchen – jeder bestimmt selbst, wann, wo, wielange und in welchem Tempo der Tauchgang stattfindet.

Die Insel hat sich bereits seit Jahren auf den Tauchsport eingestellt. Die Mietwagen-Agenturen verleihen hauptsächlich Pickup Trucks mit großer Ladefläche und Vorrichtungen für die Tauchflaschen. Jeder Land-Tauchplatz ist mit einem gelben Stein und dem Namen sowie einer gelben Boje im Wasser gekennzeichnet.
Die übrigen 30 Tauchspots rund um Klein Bonaire sowie an der Ostküste der Insel sind per Tauchboot zu erreichen. Falst alle Tauchbasen bieten täglich Bootstauchgänge an. Da diese Tauchgänge unter Begleitung eines Divemasters stattfinden, gelten auch für Alleinreisende und Tauchanfänger die idealen Vorraussetzungen auf Bonaire.

bonaire tauchen tauchurlaub
Bonaire Tauchen mit Karibiksport.de

STINAPA Marinepark

Die Gewässer rund um Bonaire und Klein Bonaire sind dem STINAPA Marinepark angeschlossen. Seit 1971 wird das Saumriff bewacht und geschützt, Ankern ist hier längst nicht mehr erlaubt.
Die durchschnittliche Sichtweite zwischen 30 - 40m  lässt vor allem die Herzen der Unterwasser-fotografen höher schlagen. Zudem ermöglicht eine konstant warme Wassertemperatur zwischen 27°C und 29°C das Tauchen in 3mm Nassanzug oder Shorty.

Über 10 Tauchcenter (teils deutschsprachig) mit europäischem Standard bieten neben den Tauchkursen auch Tauchpakete wie "Unlimited Air / Nitrox" an. Modernes Leihequipment, technisch einwandfreie Kompressoren sowie Qualität  und zuverlässiger Kundenservice verstehen sich von selbst.

Wer noch nie an einem Kurs teilgenommen hat, erlernt das Tauchen hier in kürzester Zeit.



Wracktauchen auf Aruba

Tauchen Aruba - Mit mehr als einem halben Dutzend faszinierender Wracks zählt Aruba zu den weltbesten Wracktauchdestinationen. Neben Besonderheiten wie Überresten aus dem 2. Weltkrieg ist die 122 m lange MS Antilla das größte, bekannteste und beliebtesteSchiffswrack der Karibik.

Anders als auf den Schwesterninseln gilt es hier viele spannende Schiffe, Flugzeuge und riesige Fischschwärme, die ihren Unterschlupf in alten Deckshäusern oder Ladeluken suchen, zu bestaunen. Das marine Leben ist sowohl vielfältig als auch reichhaltig. Schildkröten, Mantas, Stachelrochen, Adlerrochen, Barsche, Barrakudas, Muränen und Oktopusse nennen Aruba ihr zuhause. Die meisten der 42 ausgezeichneten Tauchplätze wie z. B. Best Wreck Dive California Wreck, Arashi-Flugzeuge oder auch das Barcadera-Reef sind per Tauchboot zu erreichen. 

Der professionelle Service der Tauchcenter auf Aruba bietet täglich Bootstauchgänge mit Begleitung an und beinhaltet meist das komplette Paket vom Ausleihen des Equipments bis zum Transport vom Hotel zu den Tauchbooten. Ganzjährige Wassertemperaturen von 27°C und traumhafte Sichtweiten um die 30 Meter machen das Tauchen auf Aruba zu einem eindrucksvollen Urlaubserlebnis.



curacao tauchen
Curacao Tauchen mit Karibiksport.de

Curacao - Erlebnis mit Delfinen

Curacao Tauchen mit Delfinen. Ein gewaltiges Saumriff von fast 80 Kilometern Gesamtlänge erstreckt sich vom Nordwesten bis hinunter zur Ostspitze, beheimatet von über 500 farbenprächtigen Fischarten und Millionen Jahre alter Korallenwälder. Über 40 Tauchplätze, die zum Teil auch von Land aus erreicht werden können, wunderschöne Riffe und Wracks warten darauf, auf eigene Faust erkundet zu werden. Highlights wie das Schleppboot-Wrack, der Oldtimer-Autofriedhof, der berühmte „Mushroom-Park“ oder das Tauchen mit Delfinen (Dolphin Academy) lassen jedes Taucherherz höher schlagen.

Faszinierende Sichtweiten und nahezu konstante Wassertemperaturen von 27°C machen das Tauchen zu einem Wohlfühl-Erlebnis. Damit diese wunderschöne Unterwasserwelt auch so erhalten bleibt, wurde 1992 die Stiftung „Reef Care Curacao“ ins Leben gerufen. Auf Curacao wird zumeist selbständig in Verbindung mit einem Mietwagen getaucht. Die Tauchplätze sind in der für jeden Urlauber zugänglichen Tauchkarte eingezeichnet und mit rot-weiß bemalten Steinen am Straßenrand markiert.
Für die von Land aus nicht erreichbaren Tauchplätze bieten die Tauchcenter vor Ort täglich komfortable Bootstauchgänge mit Begleitung an.

Zu den besonders beliebten Tauchplätzen Curacaos gehören Oswaldo´s Drop off & Car Pile (Lastwagen und Pkws aus den 40er Jahren liegen hier am Riff verstreut herum), Double Reef & Superior Producer (eines der schönsten Wracks in der Karibik), Hells Corner (nur für Fortgeschrittene), Mushroom Forest & The Cave Smokey/Punti Sanchi, Airplane Wreck und so viele mehr...

Die gut ausgestatten Tauchcenter mit europäischem Standard bieten Tauchkurse in verschiedenen Sprachen (auch deutschsprachig) sowie Tauchpakete wie Unlimited Air an. Zertifizierte Taucher (ab PADI Open Water) können sich mit dem Unlimited Air-Paket täglich an ihren Tauchstationen so viele Tauchflaschen holen wie sie mögen. Wer noch nie zuvor getaucht hat, kann es hier in nur wenigen Tagen unter professioneller Leitung erlernen. Modernes Leihequipment, technisch einwandfreie Kompressoren sowie Qualität und zuverlässiger Kundenservice verstehen sich auch auf Curacao von selbst.


Saba - spektakuläre Tauchgänge an vulkanischen Felsen

Saba umfasst insgesamt rund 30 Tauchplätze, die dem Saba Marine Park angehören. Die spektakulären Tauchplätze mit einer nahezu unberührten Unterwasserwelt liegen in unmittelbarer Nähe der Insel und sind schnell mit dem Tauchboot erreicht. 
Saba ist vulkanischen Ursprungs, und dies lässt sich auch unter Wasser deutlich erkennen. 
Die Überreste des Vulkankraters, überseht von üppigen Korallen und Schwämmen, bieten eindrucksvolle Tauchgänge in den Tiefen vor Sabas steilen Felsen. Plateaus und vulkanischen Felsformationen, Steilwände, heiße Quellen und gigantischen vom Meeresboden heraufragenden Pinnacles (Felsnadeln) sorgen für spannende und abwechslungsreiche Unterwasser-Ausflüge.
Nicht selten trifft man auf Großfisch. Haie, Barakudaschwärme, Zackenbarsche, Rochen, Schildkröten lassen das Taucherherz höher schlagen. 

Seit 1987 stehen die Tauchplätze unter dem Schutz des Marine Parks. Das Ankern ist hier längst verboten. Jeder Tauchplatz ist mit einer Boje ausgestattet, an dem die Tauchboote festmachen können.
Die Tauchtiefen liegen zwischen 5 und 40 Metern. 

Faszinierende Sichtweiten und nahezu konstante Wassertemperaturen von 27°C sorgen für sehr angenehmes Tauchen auf Saba.

Die 3 ansässigen Tauchbasen mit europäischem Standard sorgen für besten Tauchkomfort und einen großartigen Gästeservice. Nitrox ist meist kostenfrei erhältlich.  Die Tauchbasen haben ihren Hauptstandort im Hafen, dort wird auch das Tauchequipment aufbewahrt und gewaschen. 

Jede Tauchbasis verfügt über 2-3 Tauchboote und bietet täglich 2-3 Bootstauchgänge in kleinen Gruppen an. In der Regel kehrt das Tauchboot nach jedem Tauchgang für eine Verschnaufpause in den kleinen Hafen zurück.
Gruppen bzw. Tauchgänge werden jeweils dem Level des Tauchers angepasst, so dass jeder Taucher voll und ganz auf seine Kosten kommt, von Anfänger bis Profi. 

Wer noch nie zuvor getaucht hat, kann es hier in nur wenigen Tagen unter professioneller Leitung erlernen. Tauchkurse für Anfänger oder Fortgeschrittene werden in verschiedenen Sprachen (auch in deutscher Sprache) angeboten. 
Modernes Leihequipment, technisch einwandfreie Kompressoren sowie Qualität und zuverlässiger Kundenservice werden auf Saba groß geschrieben.



Sint Eustatius - auf der Suche nach den blauen Glasperlen

Welcher Taucher hat noch nicht davon geträumt, historische Artefakte unter Wasser zu entdecken? Auf Sint Eustatius kann der Traum mit ein wenig Glück wahr werden. Blaue Glasperlen ("Blue Beads"), die einst als Zahlungsmittel für Sklaven eingesetzt wurden, können noch heute vor den Stränden und Klippen von Statia gefunden werden. Aber auch alte Tonpfeifen, Scherben, Behälter und ähnliche Zeugen der Vergangenheit tauchen immer mal wieder auf an Statias Sandgründen und Korallenriffen.
Im 17. und 18. Jahrhundert galt  die Insel als einer der wichtigsten und größten Handelshäfen der Karibik, was sich sowohl über als auch unter Wasser deutlich bemerkbar macht.
In Statia vereinen sich Geschichte und Natur unter Wasser.
Über 36 Tauchplätze, bestehend aus RiffenSteilwändenWracks und Plateaus, bieten Unterschlupf für eine beeindruckende Artenvielfalt an Fischen, Krebstieren und Korallen. Nicht selten begegnet man Haien, Schildkröten oder Rochen unter Wasser.
Die alte Stadtmauer in nur wenigen Metern Tiefe unmittelbar vor dem Naturstrand der Oranjestad-Bay kann direkt von Land aus betaucht werden. Auch bei Schnorchlern sind die historischen Überreste so dicht unter der Wasseroberfläche äußerst beliebt.

Die komplette Insel sowie die Gewässer um Sint Eustatius samt allen Tauchplätzen gehören dem Marine Nationalpark an, der 1996 gegründet wurde und unter der Aufsicht der Non-Profit-Organisation STENAPA steht. Die Organisation setzt sich seit Jahren für den Erhalt und Schutz der Natur und der Unterwasserwelt ein. Unter anderem verbietet er das Fischen und Ankern innerhalb des Marineparks. Den Tauchbooten stehen Festmachebojen an den Tauchplätzen zu Verfügung. 

Klare Sicht und nahezu konstante Wassertemperaturen von 27°C auf Sint Eustatius laden auf unvergessliche Tauchgänge ein.

Etwas 3 Tauchasen auf Sint Eustatius bieten täglich Bootstauchgänge und Tauchkurse an. Unsere Partner-Tauchbasis SCUBAQUA DIVECENTER an der Westküste in Oranjestad Bay sorgt für exzellenten Service in englisch, holländisch und deutscher Sprache. Die Tauchboote fahren 2 mal täglich (morgens und nachmittags) zu den verschiedenen Tauchplätzen raus, unter Berücksichtigung von übersichtlichen kleinen Gruppen, aufgeteilt nach Level.
Bootstauchgänge mit Scubaqua dauern gerne auch mal 70 Minuten an. Zeit spielt keine Rolle, die Tauchbasis legt vor allem Wert darauf, dass jeder Taucher mit einem zuifriedenen Lächeln wieder auftaucht.
Jahrelange Taucherfahrung auf Statia, beste Kompressoren (Nitrox ohne Aufpreis) und qualitativ hochwertiges Equipment erfüllen die Erwartungen und Ansprüche eines jeden Tauchgastes. 
Auf der gemütlichen Terrasse der erst kürzlich renovierten Tauchbasis direkt am Strand der Oranjestad-Bay lassen sich die Tauchgänge  bei einem kühlen Getränk und ein paar Snacks besten Revue passieren.

Und vielleicht kommt der ein oder andere Gast nach seinem perfekten Tauchurlaub auf Sint Eustatius mit einer historischen Glasperle als Kettenanhäger nach Hause? Wer weiß ... Es lohnt sich jedenfalls, die Augen nach den "Blue Beads" stets offen zu halten!



Saint Martin & Sint Maarten - Wracks und Riffbänke

Die halb französisch und halb holländische Insel St. Martin / St. Maarten lockt mit rund 30 offiziellen Tauchplätzen rund um die Insel herum, die per Tauchboot erreicht werden können. Taucher von Anfänger bis Profi finden hier reichlich Abwechslung zwischen vorgelagerten Korallenriffen und unbewohnten Felsinseln, spannenden Schiffswracks und einer beeindruckenden Vielfalt an Groß- und Kleinfisch.
Ob man auf der Suche nach Seepferdchen, Schnecken, oder Rochen, Schildkröten und Delphinen ist, hier liegen die Chancen gut, seine Favoriten unter Wasser anzutreffen. 

Ein Großteil der ausgewiesenen Tauchplätze sind Bestand eines Naturschutzgebietes. 

Klare Sicht und nahezu konstante Wassertemperaturen von 27°C machen Sint Maarten zu einem Tauchparadies.

Unsere Partner-Tauchcenter OCTOPUS DIVING und BUBBLE SHOP liegen auf der Französischen Seite der Insel in den traumhaften Buchten Orient Bay sowie Grand Case.
Hier wird auf Qualität anstatt Quantiät Wert gelegt. Die schnellen und komfortablen Tauchboote werden mit maximal 6 Tauchgästen besetzt. 
Gute Kompressoren, hochwertiges Leihequipment und qualifiziertes und freundliches Personal sorgen dafür, dass jeder Tauchgast sich gut und sicher aufgehoben fühlt.

Die Insel ist nicht nur ein ideales Reiseziel für zertifizierte Taucher, sondern auch für diejenigen, die es lernen wollen. Die seichten Gewässer vor den Stränden eignen sich bestens, um das Tauchen in nur wenigen Tagen zu erlernen. Es wird ausschließlich in kleinen Gruppen unterrichtet.
Auch Fortgeschrittene können eine Vielzahl an weiterführenden Kursen oder Specialties. Vor allem das Wrack-Specialtiy ist sehr beliebt, da es genügend Wracks auf den Sandgründen vor Sint Maarten zu entdecken gibt.

Weiterführende Links und relevante Themen:

tauchen karibik wo am besten, tauchen karibik beste plätze, tauchen karibik günstig, karibik tauchen bonairetauchgebiete karibik

 


 

 

Tauchreisen in der Karibik - Hotline

Telefonische Beratung:


Mo - Fr: 08.00 - 22:00 Uhr

Sa:        10:00 - 20.00 Uhr 

0049-(0)209 / 88 294 110

Jetzt Angebot anfordern! 

Weitere Infos finden Sie HIER

karibik tauchen
Karibiksport Hotline
karibik tauchreisen
Inh. Stefan Kastner
tauchen karibik

Tauchen Karibik günstig

Unsere tollen und günstigen Angebote für Tauchurlaub und -Reisen in die Karibik finden Sie hier

Abtauchen in der Karibik!

Bonaire zählt zu den fünf beliebtesten Tauchzielen dieser Erde, denn nicht umsonst steht mit Stolz auf den Nummernschildern geschrieben: "Divers Paradise".

  • tauchen karibik günstig
  • tauchen karibik bonaire
  • tauchen bonaire oder curacao
Kitesurfen
Windsurfen
Tauchen
Golfen
Karibiksport - Tauchen